DE / FR / IT
SB_Intro1_AAV_colourblindness_1104x412_poppy-field-FINAL.jpg SB_Intro1_AAV_colourblindness_1104x412_poppy-field_M.jpg

Farbenblindheit

Die Farbenblindheit ist eine Erkrankung, die schlechte Wahrnehmung bestimmter Töne wie Grün oder Blau verursacht. Die Krankheit wird Rotblindheit genannt, wenn sie insbesondere die rote Farbe betrifft. Manche Menschen nehmen keine Farben wahr und sehen nur in Graustufen. Die Krankheit wird dann Achromatopsie genannt.

  • Testes ao Daltonismo
  • Daltonismo e teste de cores Ishihara
  • Teste de cores para daltónicos

Sehtest
Farbsehschwäche

Der Ishihara Farbtest wird von Ihrem Augenoptiker oder Augenarzt durchgeführt und prüft auf eine Rot-Grün-Sehschwäche. Der Test besteht aus mehreren farbigen Tafeln, die jeweils einen Kreis von Punkten in einem scheinbar zufälligen Muster enthalten. Innerhalb des Musters werden Formen oder Zahlen, die durch die Anordnung der farbigen Punkte erstellt werden, nur für diejenigen ohne Farbblindheit deutlich sichtbar.

Wen betrifft
die Farbenblindheit?

Oft erblich beeinflusst, betrifft die Farbenblindheit überwiegend Männer.

Daltonismo-a-incapacidade-de-distinguir-cores-CB_AC_Item2_528x241_colourblindness-colourvisiondeficiency-_paint.jpg Die Farbenblindheit betrifft überwiegend Männer: 8% der Europäer sind in der Tat betroffen, gegenüber nur 0,4% der europäischen Frauen. Wenn die Farbsehschwäche von Geburt an besteht, ist sie besonders schwer zu erkennen. Nur ophthalmologische Tests können dies offensichtlich machen.

Daltonismo-e-uma-insuficiencia-visual-CB_AC_Item1_528x241_colourblindness-colourvisiondeficiency-_retina.jpg Derzeit gibt es noch keine Behandlung. Einige Lösungen können jedoch die Wahrnehmung von Farbtönen verbessern, wie z.B. das Tragen von farbigen Gläsern oder Speziallinsen.