DE / FR / IT
Ambliopia nas crianças SB_Intro1_AAV_Amblyopia-lazy-eye-_1104x412_olderman_M.jpg

Amblyopie
(Schwachsichtigkeit)

In erster Linie stammt die Sehschwäche

oft von einem Abwehrmechanismus: wenn

ein Auge sich nicht normal entwickelt oder

undeutliche Bilder wiedergibt, kompensiert

das andere und arbeitet mehr.

Eine funktionale
Sehschwäche

Ein schwaches Auge, welches immer weniger leistet, nennt man auch « träge ».

Ambliopia-na-infancia-CB_AC_Item1_528x241_amblyopia-lazyeye-_littlegirl.jpg Amblyopie betrifft 5 bis 6 % der Babys und wird oft nicht erkannt. Amblyopie kann auch von einem Strabismus (Schielen) stammen: um ein Doppelbild, verursacht durch Schielen, zu vermeiden, reagiert der Körper indem er die Funktion eines Auges zugunsten des anderen Auges reduziert oder ignoriert.

Die Amblyopie wird oft von den Eltern nicht bemerkt. Es ist ratsam Kontrollen zwischen den Arztbesuchen durchzuführen, indem ein Auge mit einer Hand abgedeckt wird um die Sicht des Babys zu testen.

Menina-em-exame-de-estrabismo-CB_AC_Item2_528x241_squint-cross-eye-strabismus-_girl-at-optician.jpg Die Früherkennung ist äusserst wichtig: Eine Ambloypie die vor dem 10./12. Lebensmonat entdeckt wird, kann während den ersten 5 Lebensjahren durch Rehabilitation des schwachen Auges behandelt werden. Korrekturgläser korrigieren die undeutliche Sicht, zudem stimuliert das tägliche Tragen einer Augenklappe während 20 bis 30 Minuten, das träge Auge. Nach dem 6. Altersjahr erweist sich eine Korrektur als sehr viel schwieriger.