DE / FR / IT
SB_Intro1_AAV_conjonctivitis_1104x412_redeye_M.jpg

Konjunktivitis
(Bindehautentzündung)

Konjunktivitis kann Augenreizungen verursachen
und gibt das Gefühl, Sand in den Augen
oder wässerig-schleimige Augen zu haben.
Was ist virale Konjunktivitis, und welche
Behandlung braucht es?

Entzündung
der Bindehaut

Die Konjunktiva (Bindehaut) ist die dünne Schicht aus Gewebe, das die äussere Oberfläche des Auges bedeckt. Die Bindehautentzündung existiert in verschiedenen Formen.

Wie wird sie diagnostiziert?
Die Augen sind rot und entzündet und dicke gelbe Flüssigkeit kann auslaufen, die Krusten auf den Wimpern formen kann, vor allem vorhanden beim Aufwachen. Jucken oder tränende Augen sind ebenfalls häufige Symptome. Manche Menschen können ein brennendes Gefühl oder das Gefühl von„Kies“ in den Augen haben oder auch geschwollene Augenlider. Infektiöse Bindehautentzündung kann mit ähnlichen Symptomen wie bei einer Erkältung verbunden sein, wie Fieber oder Halsschmerzen. Allergische Konjunktivitis wird oft von Heuschnupfen-Symptomen wie Niesen und laufende Nase oder Jucken der Nase begleitet.

CB_AC_Item1_528x241_conjunctivitis-pinkorredeye-_man-rubbingeyes.jpg Für alle Formen der Konjunktivitis gelten die Anweisungen keine Kontaktlinsen zu tragen bis die Symptome verschwunden sind, sich regelmässig die Hände zu waschen und die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern.

CB_AC_Item2_528x241_conjunctivitis-pinkorredeye-_washingHands.jpg Behandlung 
Konjunktivitis kann innerhalb von ein paar Tagen oder einer Woche verschwinden. Klebrige Ablagerungen auf den Augenlidern gründlich mit in Wasser getränkter Watte reinigen. Die Reizkonjunktivitis beginnt zu verschwinden sobald die Quelle der Irritation wie z.B. eingewachsene Wimper entfernt wird. Andernfalls kann eine Behandlung erforderlich sein:
  • Ophthalmische antibiotische Tropfen oder Salbe können gegen Konjunktivitis verschrieben werden,
  • Antihistaminika gegen allergische Konjunktivitis
  • Neugeborene, die an neonataler Konjunktivitis leiden, sollten sofort von einem Arzt untersucht werden.